Banner des Vereins Ziergeflügel und Exotenzüchter Doberlug-Kirchhain und Umland e.V.
Listinus Toplisten

Unsere Vereinschronik

1971
Wir fuhren zur DDR-Austellung, und beteiligten uns mit 5 Paaren am Züchterabend.

1975
In diesem Jahr haben wir uns entschlossen, gemeinsam mit dem Rassegeflügelverein, ein Gebäude mit Grundstüch zu erwerben, um dieses als Spartenheim zu nutzen. Es war am Hagwall 24, in Doberlug-Kirchhain.

1977
In diesem Jahr wurde eine Jugendgruppe ins Leben gerufen, die vom Reiner Altmann geleitet wurde.

1978
Ein Höhepunkt in diesem Jahr war die Bezirksschau in Spremberg. Wir erreichten bei WS einen 3. Platz und bei den NS. den 1. Platz durch Eckehard Großmann.

1981
Unser Verein wurde mit dem Titel,"Hervorragendes Spartenkollektiv", ausgezeichnet.

1984
Besuchten wir die Zuchtanlage vom Zfr. Franke in Rückmannsdorf.

1987
Zfr. Gerhard Schmidt nahm an der SZG - Tagung in Leipzig teil.

1989
Beim Zfr. Rolf Löwe, auf seinem Grundstück in Bad Erna, haben wir eine zünftige Grillparty gefeiert. Das Jahr der Wendezeit brachte viel Neues, und oft nichts Gutes. Aber mit unserem Vorsitzenden Eckehard Großmann, wurde alles gut bewältigt.

1993
Zur VZE Bundesmeisterschaft in Hoyerswerda haben wir 19 Volieren der allgemeinen Schau besetzt. Bei den Agaporniden wurde Eckehard Großmann Bundessieger.

1994
Nach 7 jähriger Pause führten wir wieder eine Vereinsschau durch.

1995
In diesem Jahr besteht unser Verein 30 Jahre. In Klees' Bierstuben feierten wir am 31.01.1996 das Jubilaeum.
Wir unternahmen eine sehr schöne Vereinsfahrt über 2 Tage zum Vogelpark Walsrode. Der alle sehr begeisterte. Bei der VZE Bundesmeisterschaft in Cottbus besetzten wir 17 Volieren der allgemeinen Schau.

1996
Zfr. Peter Bock stellte sein Grundstück in Bad Erna für einen Grillabend zur Verfügung. Eine Vereinsschau wurde in der Waldhufenturnhalle durchgeführt.

1997
Das Jahr begann mit einem Vergügen in Gruhno. Ein absoluter Höhepunkt in unserer Vereinsgeschichte, ein 3 Tages Fahrt nach Holland. Beim Zfr. Peter Bock wurde wieder gegrillt, diesmal im Garten in Tröbitz. Eine Beteiligung an der VZE Bundesmeisterschaft in Hoyerswerda, war selbstverständlich.

1998
Unser Grillnachmittag fand wiederum beim Zfr. Peter Bock in Tröbitz statt. Eine Vereinsschau wurde wieder in der Waldhufenturnhalle organisiert. An der Landesmeisterschaft in Ruhland haben sich 2 Zfr. beteiligt, und wurden Landesmeister. Eckehard Großmann bei Agarponiden und Rainer Tonn bei Nymphen.

1999
Landeszüchtertag in Gruhne. Gegrillt wurde auch wieder, beim Zfr. Steffen Heinrich in Arenzhain. Wieder war Reisezeit. Diesmal ging es über 2 Tage zum Vogelpark Marlow, und in den Rostocker Zoo.

2000
Vereinsfahrt nach Walsrode in den Vogelpark, sowie nach Hodenhagen zum Serengeti-Park.
Gegrillt wurde bei Steffen Heinrich in Arenzhain. Beim Landeszüchtertag in Gruhne, wurde Zfr. Eckhard Großmann zum Landeszuchtwart gewählt.

2001
Eine Kremserfahrt und Grillen in Gruhno bein Zfr. Heinz Nissen, war eine gelungene Sache. Bei der VZE Bundesmeisterschaft in Leipzig wurde Rainer Tonn Bundessieger bei Nyphensittichen.

2002
In unseren Vereinsheim wurde eine Grillparty organisiert. Die Vereinsschau führten wir wieder in Schönborn durch.
Bei der VZE Bundesmeisterschaft in Leipzig, wurde Rainer Tonn Bundessieger bei Nymphensittichen.
Die VZE begeht ihren "50. Jahrestag". An den Feierlichkeiten in Leipzig nahmen wir teil.

2003
Beim Zfr. Harald Leschke in Lichtena, war Spanferkel - Grillen. Die VZE Bundesmeisterschaft fand in Chemnitz statt, bei der Eckhard Großbmann den 2 Platz bei den Agarponiden errang.

2004
In Fischwasser bei unseren Vorsitzenden führten wir unseren diesjährigen Grillabend durch. Wir entschieden uns wieder eine Vereinsausstellung in Kirchhain durch zuführen. Es war die 17. Vereinsausstellung in der Turnhalle Luckauer Strasse. Bei der Landesmeisterschaft, errang Eckehard Großmann den Landesmeistertitel bei Agarponiden.

2005
Ein Tagesausflug in den Tierpark Berlin, bei dem unser Ehrenmitglied Gerhard Eske die Führung übernahm, wurde organisiert. Bei einem bekannten Züchter, Ullrich Helmuth in Ossak, führten wir unsere Grillveranstaltug durch. Zuchtfreunde die seine Anlage noch nicht kannten, kamen aus dem Staunen nicht mehr raus, und er musste einige Fragen beantworten.

2006
In diesem Jahr haben wir uns eine Homepage erstellt, und sind seit dem auch im Internet präsent. Ein Tagesausflug nach Leipzig in den Zoo, war eine gelungene Sache. Unsere 18. Vereinsausstellung führten wir wieder im Gasthof Kunath, in Schönborn durch. Nach Einladung der Rassegeflügelzüchter Doberlug, beteiligten wir uns an ihrer Vereinsausstellung. Eine Weihnachtsfeier mit Kegelabend rundete das Jahr ab.

2007
Zur Jahreshauptversammlung war Wahltag. Der alte Vorstand wurde entlastet und wieder gewählt. Drei Fachvorträge unserer Mitglieder bereicherten die Versammlungen. Herr Maschkowsky war als Referent zu Gast, mit einem Reisebericht über Venezuela. Der Grillnachmittag wurde beim Zuchtfreund Jens Miene in Domsdorf organisiert. Im September fuhren wir zum Vogelpark nach Marlow, und besuchten Zfr. Vandrey in Sanitz, mit seiner Fasnenzuchtanlage. Rundrum ein gelungenes Wochenende. Einige Zuchtfreunde besuchten die VZE Ausstellung in Chemnitz. Jörg Otto und Jürgen Moritz beantragen die Vereinsaufnahme, und werden als neues Mitglied aufgenommen.

2008
Im vergangenen Jahr führten wir 11 Vereinsversammlungen, mit reger Beteiligung durch. Zur Jahreshauptversammlung im März wurde Rechenschaft des letzten Jahres abgelegt. Dia-Vorträge über Asiatische u. Australische Sittiche, Edelsittiche und Erfahrungsberichte von unseren Mitgliedern rundeten die Versammlungen ab. An der VZE Gesamtmitgliederversammlung in Freedersdorf und dem Landeszüchtertag Berlin/Brandenburg in Ruhland im April, nahmen einige Mitglieder teil. Wir besuchten den „Tag des Waldes“ in der Oppelhainer Tierauffangstation. Hier erhielten wir Einblick, über die Arbeit der Station. Im Oktober, unsere 19.Vereinsausstellung, wieder im Landgasthof Kuhnert, in Schönborn. Leider mit keinem großen Erfolg. Zur VZE Bundesschau in Chemnitz, sowie den Landesmeisterschaften Berlin/Brandenburg in Lauchhammer beteiligten sich Mitglieder an der Ausstellung. Unser Zuchtfreund E. Großmann stellte sich, mit seinen Tieren bei der Landesmeisterschaften der Herausforderung mit großem Erfolg. Er errang jeweils 2. Plätze bei den „Farbkanarien“ und „Positur Kanarien“. Den 3. Platz erreichte er mit seinen „Agapornis personata fischeri“. Herzlichen Glückwunsch. Aus Kostengründen, entschlossen wir uns im November, gemeinsam mit dem Rassegeflügelverein, unser Spartenheim zu verkaufen. Eine Entscheidung die keinem leicht viel.
Arbeitsbedingt, in Richtung Schweiz, verließ die Familie Buder unseren Verein.

2009
Wieder ist ein Jahr Geschichte. Es wurden12 Versammlungen durchgeführt, die mit Vortägen und Diamaterial nur so bestückt waren. Züchter berichteten über die Haltung und Zucht von Wildvögeln und dem Guatemalasittich. Diavorträge über Agaporniden, dem Graupapagei und Prachtfinken waren sehr interessant. Ein Videofilm über "Australien" sowie ein Reisebericht nach Srilanka unseres Vorsitzenden G. Schmidt, dokumentiert mit sehr schönen Bildern, waren sehenswert. Im März zur Jahreshauptversammlung wurde Bilanz gezogen. So beschlossen wir auch, uns am Festumzug zur "775 Jahre Kirchhain" im August zu beteiligen.
Der Vereinsabend auf der Kegelbahnin in Doberlug, ein Grillnachmittag beim Zuchtfreund Obenaus in Theisa, sowie eine Weihnachtsfeier, rundeten das Jahr ab.

2010
Im Jahr trafen wir uns siebenmal zu monatlichen Versammlung, bei denen immer neun bis zehn Zuchtfreunde anwesend waren. Vom Dia-Vortrag, Filme von unseren Pfleglingen in freier Natur, Bilder von Zuchtanlagen sowie ein Vortag über den Vogel des Jahres „Der Kormoran“ wurde einiges geboten. Seit langem konnten wir wieder mal eine Vereinsfahrt organisieren, im Juni ging es in die "Goldene Stadt Prag".
Folgende Zuchtfreunde beteiligten sich mit Erfolg an Ausstellungen. Bei den Landesmeisterschaften Eckehard Großmann. Mit seinen Positur-Kanarien wurde er Landesmeister und bei der VZE Bundesmeisterschaften belegte er den zweiten Platz. In der Schauklasse „Melanin“ wurde er Bundesmeister. In der allgemeinen VZE Bundesschau besetzte er noch eine Voliere mit Waldvögeln, an der sich auch die Zuchtfreunde S. Obenaus und G. May mit einer Australienvoliere beteiligten. Sie erhielt einen Ehrenpreis. G. May stellte noch zwei Arten Loris und seine Guatemalasittiche mit Jungtieren aus.
Für letzt genannte erhielt er einen Bundespreis.
Vier Zuchtfreunde unseres Vereins nahmen an der VZE Mitgliederversammlung in Jena teil. Hier wurde, für seine „VZE Erstzucht-Guatemalasittich“, G. May ausgezeichnet. Leider verließen auch im zurückliegendem Jahr zwei Zuchtfreunde unseren Verein.

2011
Die Zeit vergeht wie im Flug, und ehe man sich versieht, ist schon wieder ein Jahr vorbei. Im vergangenen Jahr organisierten wir 9 Versammlungen, es waren immer 9 von 12 Zuchtfreunden anwesend. Leider musste eine ausfallen.
Da wir keinen Gastreferenten zur Bereicherung gewinnen konnten, gab es Berichte und Bilder vom Papageienkongress auf Teneriffa, von der VZE Bundesschau in Leipzig, der Landesschau in Sachsen Anhalt sowie Bilder von einer Schweizer Ausstellung. Ein Film von Herrn Lampert " Unterwegs in Afrika " sowie ein Diavortrag über Fasane waren Themen unserer Versammlungen.
Einen sehr gemütlicher Grillnachmittag, im neuen Zuhause, erlebten wir bei unserem Zuchtfreund Jens Miene in Zinsdorf. Fast alle Zuchtfreunde waren mit ihren Partnern anwesend, jeder hatte was mitgebracht, und so war die Kaffeetafel schon reichlich gedeckt. Nach einer Flurbesichtigung und intensiven Gesprächen, gab es am Abend deftiges vom Grill.
An diesem Tag wurde vom Vorstand eine Frage in den Raum gestellt. !! Eine gemeinsame Reise nach Teneriffa!! Überraschend, es gab keine gänzliche Ablehnung, sondern überwiegend Zustimmung. Gehen wir es an.
Die VZE Bundesausstellung in Leipzig wurde auch mit Tieren unsere Zuchtfreunde Silvio Obenaus und Gerald May bestückt. Zentrale Tagungen wurden ebenfalls von Zuchtfreunden besucht und sehr erfreulich, ein neues Mitglied konnten wir auch gewinnen. Roland Ober, herzlich willkommen und viel Spaß bei der Zucht. Unsere Zuchterfolge des letzten Jahres können sich auch sehen lassen. Erfreulich, dass bei uns im Verein überwiegend wildfarbige Tiere gehalten werden. Tolle Glanz, Schön oder Schmucksittiche muss man heute schon suchen, um nur einige zu nennen.

2012
Rückblickend auf das vergangene Jahr, trafen wir uns zu 9 Versammlungen, bei der von 12 Mitgliedern immer 8 bis 9 anwesend waren. Fast zu jeder Versammlung gab es Fachliches, so dass jeder etwas mitnehmen konnte, ob für seine Tiere oder den nächsten Urlaub. Themen waren. Zuchtvorbereitung - Futterpflanzen - Zuchtbericht mit persönlichen Erfahrungen des Gelbkopfloris - Gastreferent Jörg Starke aus Dresden mit einem Reisebericht über Bolivien und Peru - Diavorträge über Loris und Futterpflanzen - sowie ein privat gedrehter Film über das "Pantanal" der Familie Elmrich.
Kulturell waren wir auch im letzten Jahr aktiv.So wurde die 2011 ausgefallene Weihnachtsfeier im Februar auf der Kegelbahn in Doberlug nachgeholt.
Im Sommer traten wir erstmals in der Vereinsgeschichte eine gemeinsame große Reise, die im letzten Sommer auf den Plan gerufen wurde, und von fast allen für gut befunden, an. Am 02.06.12 startete unser Flieger, mit 7 Zuchtfreunden an Bord, davon 5 mit ihren Partnern von Bln. Schönefeld Richtung Teneriffa, für eine Woche. Wir buchten in Puorte de la Cruz, dem Ort wo sich der weltbekannte Loro Parque befindet, im Hotel Eltope unsere Zimmer. Eine gute Wahl, denn Essen und Unterkunft waren gut und reichlich. Leider verging die Woche viel zu schnell, da wir jeden Tag etwas unternahmen. Neben den Besuchen des Loro Parque, stand eine Schifffahrt mit der Shogun zu den Wahlen, sowie eine Busfahrt über Masca und dem Teide auf dem Programm. Der Botanische Garten wurde von einigen besucht, sowie der Teide mit der Seilbahn von einem Zuchtfreund erklommen. Die Zuchtstation der Loro Parque Fundacion in La Vera, wurde ebenfalls von einigen Zuchtfreunden besucht. Danke den Machern, Zfr. Altmann und Schmidt, für diese gelungenen Tage auf Teneriffa.
Für jedes Jahr aus Neue ein Thema, eine Ausstellung. Auch 2012 ist es uns nicht gelungen eine auf den Weg zu bringen.
Zu einem fehlen einfach geeignete Räumlichkeiten, und zum anderen muss diese auch finanzierbar sein.
An überörtlichen und zentralen Ausstellungen beteiligten sich aber Zuchtfreunde aus unserem Verein, und präsentierten ihre Nachzuchten. An der VZE Bundesausstellung in Leipzig-Markkleeberg die Zufr. J. Miene, Silvio Obenaus und Gerald May, der für seine Gelbkopfloris mit Jungtieren einen großen Ehrenpreis erhielt.
Bei Tagungen die im vergangenem Jahr auf dem Programm standen, waren auch aus unseren Reihen Zuchtfreunde vertreten. Landeszüchtertag in Fredersdorf bei Berlin - Tagung des Fonds für bedrohte Papageien im Leipziger Zoo - Artenschutztagung der VZE ebenfalls in Leipzig - Fachtagungen der Interessengemeinschaften innerhalb der VZE. Alle Tagungen waren mit interessanten, hochkarätigen Themen und Vortägen, von mahmhaften Referenten gespicht.
Im vergangenen Jahr konnten auch wir, wieder gute Zuchterfolge verzeichnen.

2013
Wir führten in diesem Jahr 10 Versammlungen durch. Zu unseren Zusammenkünften gab es Zuchtbericht, Reiseberichte, Vorträge und Videofilme. Der Versammlungsbesuch war mit durchschnittlich 10 Mitgliedern von 12 sehr gut.
Fachlich gab es einen Film über Webervögel in ihrem natürlichen Habitat, und Zuchtfreund Moritz, machte den einen oder anderen lüstern, mit einem sehr interessanten Reisbericht, vielen tollen Bildern, über seine Reise nach Island.
Im April war Renate Brückner, Tierfilmerin aus Berlin zu Gast, und referierte mit vielen sehenswerten Aufnahmen, ihre Reise durch Australien. Zu jeder Frage blieb sie keine Antwort schuldig. Der nächste Monat war für Herrn Uwe Lindner vom Naturpark Heidelandschaft reserviert. Er gab einen Überblich vom Stand der Bemühungen, von den Anfängen, der Idee, den Fangaktionen in Skandinavien, bis hin zur ersten Auswilderung, das Auerhuhn wieder anzusiedeln. Man schaut sehr Hoffnungsvoll in die Zukunft dieses Projekts.
Der Herbst stand ganz im Zeichen von Zuchtberichten und den Besuch von Ausstellungen. Gerald May berichtete über die Zucht seiner Gelbkopfloris. Von der Unterbringung, Fütterung und Brutkästen, ging er auf einige Details ein. Nach dem Zuchterfolg von 2012, konnte er auch in diesem Jahr wieder Junge groß ziehen.
Unser kulturelles Ereignis, wie jedes Jahr, unser Grillnachmittag. Wir trafen uns bei Roland Ober in Schadewitz. Fast alle mit ihren Partnern sind der Einladung gefolgt. Zwischen genussvoller Kaffeetafel und späteren Grillen, Grillmeister Jens Mine lies nichts anbrennen, ging es zu den Volieren und zur Flurbesichtigung in den Garten. Zum Abschluss noch ein prüfender Blick auf seinen Volierenneubau, um einige Tipps zu geben.
Leider haben wir auch in diesem Jahr, keine Ausstellung auf die Beine bekommen, was aber von Jahr zu Jahr auch nicht einfacher wird. Wir werden älter, mit unseren 12 Mitgliedern, fast eine Herausforderung.
Zwei Zfr. beteiligten sich an der Landes- und Jubiläumsschau des Vereins Lauchhammer, in Tettau. Sechs Volieren wurden mit, Gebirgslori, Hahns Zwergara, Braunkopfsittich, Sonnensittich, Demerarasittich und Blaustirnrotschwanzsittich besetzt. Beide Zuchtfreunde, G. May und G. Schmidt wurden mit Ehrenpreisen belohnt. Besucht wurden auch Ausstellungen in Ruhland, Bernsdorf, Zeithain und Gröditz. Die erste Papageienmesse in Achern, war auch für zwei Zfr. eine Reise wert.
Zum Jahresabschluss trafen wir uns am 7. Dezember auf dem Bahnhof, und es ging mit dem Zug nach Leipzig, zum Weihnachtsmarkt. Sehr schön. Abends wieder in Kirchhain angekommen, ging es noch zum gemeinsamen Abendessen in die Gaststätte „Steins Wein –u. Bierstuben“. Bei gutem Essen und ein paar Getränken, ließen wir den Tag und unser Züchterjahr ausklingen.

2014
Das Jahr verging wieder einmal wie im Flug. Leider mussten wir in diesem Jahr unserem Zfr. Jürgen Moritz die letzte Ehre erweisen, und verlieren in ihm ein sehr beliebtes Mitglied. Somit hat sich unsere Mitgliederzahl auf 10 reduziert.
Wir trafen uns zu 8 Versammlungen, die sehr gut besucht wurden. Bei dieser geringen Mitgliederzahl schon fast ein Muss. Bei drei fehlenden, ist die Runde sehr dürftig. Neuzugänge würden uns also gut zu Gesicht stehen. Thematisch ging es um Ringgrößen, Sachkundeschulung - Notwendigkeit oder "NOCH" nicht, "Futtermengen"- was bieten wir unseren Vögeln, bzw. Themen von den Herkunftsländern unserer Pfleglinge.
Über Tansania zeigte uns Renate Brückner, Tierfilmerin aus Berlin, einen Film, mit beeindruckenden Tieraufnahmen.
Ein sehr belebender Film wurde vom Zfr. J. Moritz beigesteuert. "Lustige Tierwelt" zeigt, dass unsere wilden Tierwelt sehr wohl spielt, und lustige Dinge veranstaltet. Familie Elmrich stellte uns einen Film, Besuch in Ecuador zur Verfügung, mit absolut tollen Tieraufnahmen und Landschaftsbildern.
Als Referent war Landeszuchtwart Zfr. Andreas Felberg, aus Lauchhammer zu Gast. Er hielt einen Vortrag über seine Eulen-Zucht. Von den Anfängen, der Fütterung und den Bruterfolgen, verschiedener Eulenarten.
Gegrillt wurde auch wieder, in Theisa, beim unserem Zfr. S. Obenaus. Zum Jahresabschluss fuhren wir per Bahn nach Cottbuser. Gut gelaunt ging es zum Weihnachtsmarkt. Beim Abendessen im "Brau & Bistro" am Altmarkt, ließen wir den Tag ausklingen. Gut gestärkt und sehr lustig, ging es zum Bahnhof. Der letzte Zug war unserer, und so neigte sich auch für uns ein Jahr dem Ende.
Noch etwas zur Vereinsarbeit.
Leider konnten wir auch in diesem Jahr keine Ausstellung durchführen, was sich für uns als kleinen Verein Jahr für Jahr, auch immer schwieriger gestaltet. Dafür wurden aber zahlreiche andere Ausstellungen von unseren Züchtern besucht.
Mit Stolz können wir auf die Zuchterfolge unserer geringen Mitglieder sein. Es gab gute Erfolge, wie Rosakakadu, Graupapagei, Schönsittich, Gelbbrustara, Gebirgslori, Tirikasittich um nur einige zu nennen. Weiter so.
Tagungen der VZE, der IGs Prachtfinken und Papageienvögel, wurden von Mitgliedern unseres Vereins besucht.
Ein Höhepunkt war der Papageienkongress auf Teneriffa. Zwei Zuchtfreunde mit ihren Frauen waren zugegen.
Viele Vorträge, Fachgespräche, Besuch der Zuchtstation ein vorzügliches Rahmenprogram, einfach ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten.

2015
Es ist wieder Zeit zurück zu blicken. Wir trafen uns zu neun Vereinsversammlungen, die durchweg gut besucht waren. Es gab immer was über unsere Pfleglinge zu berichten. Waren es die Brutkästen für Sittiche und Papageien, wo es viele Details zu beachten gibt. Zudem die verschiedenen Bauarten für jegliche Arten, und deren Vorlieben. Ein weiteres Thema. Pflanzen und Vögel, wie gestalte ich eine Voliere, welche Pflanzen eignen sich, wovon sollte man die Finger lassen. J. Miene berichtete über seine erfolgreiche Finkenzucht. Unterbringung, Fütterung und Probleme bei der Zucht. Ein wichtiger Fakt sind immer die Temperaturen. Ein Film von Franz Robiller „Costa Rica“ Paradies der Vögel, sowie von Familie Kaufmann „Vogelwelt Ostafrika“ , bereicherten unsere Versammlungen. Beide Filme mit sehr schönen Tier- und Naturaufnahmen. Eine Versammlung führten wir bei R. Ober durch. Die Anlage wurde besichtig, und bei einer Wurst von Grill, wurde noch lange gefachsimpelt. Höhepunkt des letzten Jahres, eine „Exkursionsfahrt“ nach Hamburg in den Tierpark Hagenbeck, sowie der Besuch des Musicals „König der Löwen“. Für einige das erste Mal, aber für alle ein tolles Erlebnis. Gegrillt wurde auch wieder, Jens Miene hat sich wieder bereit erklärt. Danke. Vorher machten wir eine Schlauchboottour auf der Schwarzen Elster. Es gab viel zu beobachten, im und auf dem Wasser, und im Uferbereich. Eine sehr gemütliche Fahrt, bis ein Unwetter aufzog. Auf halber Strecke mussten wir leider das Wasser verlassen. An einer Ausstellung in Lauchhammer, hier fand auch die VZE Bundesmeisterschaft sowie die Landesmeisterschaften statt, stellten Züchter aus unseren Reihen, in fünf Volieren und vier Vitrinen, ihre Tiere aus. Andere Ausstellungen und Tagungen wurden ebenfalls besucht. Unter anderem die IG Tagung Prachtfinken in Ossak. Leider konnten wir auch in diesem Jahr keine Ausstellung auf die Beine stellen, es fehlt wie immer, eine bezahlbare Räulichkeit. Ein neues Mitglied konnten wir auch nicht verzeichnen, so das wir weiterhin nur zehn Mitglieder zählen.

2016
In unseren Versammlungen ging es in erster Linie um Haltung und Pflege unserer Tiere, welche Probleme treten auf, wie kann ich meine Haltungsbedingungen verbessern und der Erfahrungsaustausch spielte eine große Rolle.
Wir trafen uns acht Mal zu Versammlungen, die überwiegend recht gut besucht waren.
Zuchtfreund Friedmar Korring hatten wir als Gastreferenten, der einen sehr ausführlichen Überblick über Haltung und Zucht von Wildvögeln gab. Er ging auf Unterbringung, Gemeinschaftshaltung und Fütterung sehr detailliert ein.
Neben allgemeinen Züchterproblemen sprachen wir auch über die CITES Konferenz, wo der Graupapagei hochgestuft wurde und damit zu den gefährdeten Arten gehört.
Zu der Versammlung im September, trafen wir uns bei unsrem Züchter Peter Bock. Als erstes nahmen wir seine Anlage in Augenschein, und anschließend wurde ausgiebig gefachsimpelt. Da er auch noch Geburtstag hatte, kam das kulinarische und die Getränke nicht zu kurz. Vielen Dank.
Unser Grillnachmittag fand beim Zuchtfreund G. Schmidt in Fischwasser statt.
An der VZE Mitgliederversammlung, sowie den IG Tagungen nahmen auch Zuchtfreunde aus unserm Verein Teil.
Der Höhepunkt im vergangenen Jahr war unsere Jubiläumsfeier „50 Jahre Vogelverein Dob.-Kirchhain“,
welche wir in der Waldschänke Bad Erna feierten.
Der kulturelle Jahresabschluss bildete unsere Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Cottbus. Leider konnten an diesem Tag nicht alle Zuchtfreunde mitkommen. Mit 11 Personen ging es los, aber trotzdem eine gelungene Sache.

<<<  zurück  <<< Chronik  ^^ Seitenanfang ^^